Update zu: Schnauze voll @Motorola…

Aktuell mal ein Update zu dem letzten Blogeintrag in dem es um eine Supportanfrage an Motorola ging. Mittlerweile haben sich die Probleme vermehrt und der Ton ist schärfer geworden…allerdings nicht, wie man vermuten könnte, von meiner Seite aus.

Vor ca. 3 Wochen fing Twitter an die Berechtigungen für den Zugriff auf Direct Messages zu ändern. An sich ja noch kein Problem. Ausser wenn man ein Handy von Motorola mit Motoblur hat. Motoblur ? Wassn das ? Motoblur ist das Overlay von Motorola auf Android-Telefonen das alle Social Media Dienste unter einen Hut bringt. Also ohne zusätzliche Apps Facebook, Twitter, Myspace etc. direkt und tief ins Handy integriert. Für mich der entscheidende Kaufgrund.
Ich fand das richtig gut. Sandte mir jemand eine DM bei Twitter bimmelte das Handy los und ich hatte diese unter meinen “normalen” Nachrichten, konnte direkt antworten etc.
Vor drei Wochen fing allerdings mein Handy an ganz komisch zu bimmeln. “Account Fehler”. Also alles neu installiert, Handy resettet, neu eingerichtet und so weiter. Leider ließ sich der Fehler damit nicht beheben. Alle 5. min dieses Gebimmel und die Nachricht das etwas nicht stimmen würde.
Mein bester Freund Google meinte auch das dies nicht normal wäre. Also mal direkt eine eMail an den Motorola Support gesandt (eine freundliche) und gefragt was da los ist. Bis heute natürlich keine Antwort.
Jedes Twitter-App erhielt ein Update um wieder auf DM´s zugreifen zu können. Die meissten sogar noch am gleichen Tag.
Anruf bei Motorola. Ergebnis “Wir wissen von nichts…”
eMail an Twitter. Ergebnis “Wir haben intern etwas verändert die Hersteller sowie 3rd-Party-Entwickler sind davon schon vor zwei Monaten unterrichtet worden. Bitte wenden Sie sich an den Hersteller.”
Eintrag ins Motorola-Support-Forum. Ergebnis “Wir schauen uns das mal an.” Keinerlei Rückmeldung bis heute.
Noch ein Anruf bei Motorola. Ergebnis “Sorry, ich bin gerade erst aus dem Urlaub zurück. Ich schaue mir das an und melde mich garantiert morgen bei Ihnen zurück. Wir sitzen hier in Schottland.” Ist jetzt eine Woche her, ratet mal wer sich nicht gemeldet hat? Meinetwegen könnten die in Timbuktu sitzen. Kommt aufs gleiche raus.
Dann vor drei Tagen ein Anruf von Motorola. “Sie hatten Kontakt mit unserem Kundensupport, ist das Problem zu Ihrer Zufriedenheit geklärt worden?”
Öhhhmmmmmm…. NEIN ? Also ganz ruhig und freundlich alles noch einmal von vorne erklärt. Währenddessen klingelte mein Handy im Hintergrund im 5 Minuten Takt weiterhin fröhlich Fehler.
Auf das was dann kam war ich leider nicht gefasst. Der Mitarbeiter von Motorola wurde ABSOLUT unfreundlich, anmaßend und beleidigend. Aber so richtig heftig. Eine Stunde nach dem Telefonat hatte ich immer noch im Kopf “Das kann gerade nicht passiert sein. Bin ich am Telefon kurzzeitig eingeschlafen und habe geträumt?”
Danach fasste ich den Entschluss wegen der “Defy-Situation” UND dem “nicht funktionieren” meiner drei Motorola Handys (Defy, Flipout, Atrix) einfach alle zu verkaufen und mir ein “anständiges” Telefon zu kaufen. Mein bester Freund hat Gott sei Dank eins im Angebot. (Google Nexus S/Samsung)
Verkauf ging locker vonstatten. Das Atrix war sofort weg an einen Bekannten, die beiden anderen waren auch nach ca. zwei Tagen zu anderen Besitzern übergelaufen.
Heute morgen bekam ich dann eine Private Nachricht von einem Forumsmitglied: “Hey Dan, schon gemerkt? Das Motoblur läuft wieder einwandfrei. Juhhhuuuu!”
Im ersten Moment wollte meine Stirn kaltes Porzellan spüren und mein Magen sich fröhlich und Geschossartig erleichten. Was hatte ich getan? Verdammte Scheiße! Mein geliebtes Defy! NEEEIIIIIIINNNNNN…
Im zweiten Moment war dann doch klar: Richtige Entscheidung.
Ein Hersteller der tolle Handys baut diese aber dann absolut vernachlässigt zusätzlich keinerlei Kundensupport bietet und für Fehlerbeseitigungen (wichtiger Systemintegrationen) fast 4 Wochen benötigt dazu noch absolut unfreundlich auf Kunden reagiert kann, zumindest mir, gestohlen bleiben. Zudem kommt noch die “Defy-Plus”-Situation. Blanke Kundenverarschung.
Ich werde mich die nächsten Tage auf der Suche nach einem neuen Telefon selber in den Wahnsinn treiben und in der Zwischenzeit den alten Palm Pre meiner Mum benutzen. Aber egal wie wahnsinnig ich dabei werde, eins ist klar: NIE WIEDER MOTOROLA !
P.s.: Gott sei Dank habe ich noch mein Andoid-Tablet, ich würde den kleinen, grünen Roboter sonst echt vermissen. Nein: Es ist NICHT von Motorola.

One thought on “Update zu: Schnauze voll @Motorola…

  1. Ich kenn das! Mit den unfreundlichen Mitarbeitern am Telefon… Schonmal was von KundenSERVICE gehört? Ich arbeite selbst im Verkauf und versuche immer, meine Kunden zufrieden, nein, glücklich zu machen! Wenn die gut gelaunt den Laden verlassen geht es mir doch auch gut?! ABer NEIN, die Callcenter-/Kundenservice-Ärsche sitzen da hinterm Telefonhörer und vergraulen ihre (zahlenden) Kunden…
    Leider fallen mir immer hinterher erst Beschimpfungen ein, die ich hätte vom Stapel lassen können/sollen…
    Vielleicht sollten wir das mal üben…

    Soll ich Dich anrufen und beschimpfen Darling ? 😀

    Anna*

Leave a Reply