Mal wieder zurück im Wunderland…

…oder “Neulich auf der Onkologie”. Zu allererst einmal ganz lieb Danke gesagt für all Eure Genesungswünsche und Aufmunterungen. Und eine dicke Entschuldigung für die lange Abwesenheit… Und direkt mal wieder pissig nachgefragt warum mir eigentlich immer jeder ne Mail schreibt statt mal die Kommentarfunktion zu nutzen ?? Nein, gemeckert wird heute nicht, und wenn dann nur in Retrospektive ;0)

Wobei ich gestehen muss das ich heute ziemlich ausgeglichen bin… Macht wohl das ganze Fressen der letzten Zeit.. Jaaahaaa, Krebs hat auch seine Vorteile. Zwischen den Chemos, wenn das Gekotze sich verzogen hat, kann man nämlich soviel Essen wie man will ohne sich Gedanken um sein Gewicht zu machen. Nimmt man ja eh dann alles wieder ab wenn das Gekotze wieder losgeht. Gut, das abnehmen besteht dann nicht nur aus Fett sondern auch aus .. naja.. Haaren.. *lach* Aber n bisschen schwund ist immer und so spart man Strom und Zeit beim föhnen.

Dabei fällt mir ein, kleiner Tip vom Meister, immer die Ärzte fragen wie oft sie das was sie da gerade an einem machen wollen schon gemacht haben, ob sie gut und ausreichend geschlafen haben und wann sie das letzte mal etwas getrunken haben. Ist witzig. Sofort kalter Schweiß.

Hab ich leider erst NACH meiner Lumbalpunktion dran gedacht…
Danach noch nettes Gespräch mit alten Säcken auf der Station.
“Und, wen besuchen Sie?”
“Niemanden ich bin hier Patient”
“Aber Sie sind doch noch so jung…”
Und um uns rum dreißig Kinder mit Glatze und Kopftuch. Denken die das hier n Casting für die Söhne/Töchter von Meister Proper stattfindet oder direkt neben der Onkologie ne Moschee ist ?

Dann von der Schwester direkt nochmal dumm angeraunzt worden. Die heißt ohne Scheiß Stephanie. Direkt mal freundlich angelächelt und fröhlich ein “FICK DICH” in die Gesichtsbarracke geworfen. Ich darf das ich hab Krebs. Des weiteren darf ich mich jetzt auch in Kassenschlangen vordrängeln, Verkäufer/innen dumm anmachen.. Ach Scheiß drauf ich darf mich generell wie der letzte Arsch benehmen. Solange ich dahinterknalle “Ich darf das ich hab Krebs” ist alles in Ordnung.

Also nicht für die heulenden Wracks die meinen Weg säumen und nach mir die berühmte Delphintherapie brauchen. Aber so allgemein für mich… Und das ist ja die Hauptsache. Krieg ich ja auch immer gesagt “Schön den Stress abbauen und sich an den kleinen Dingen des Leben freuen”. Ich mach das. Das die anderen darunter leiden ist jetzt irgendwie suboptimal gelaufen aber nicht zu ändern.

In diesem Sinne: FUCK YOU VERY VERY MUCH ;0)


Leave a Reply